Bist du ständig müde und antriebslos?

Du suchst ein Mittel gegen Müdigkeit?

Ständig müde und antriebslos

5 Tipps, um nicht ständig müde und antriebslos zu sein

Du bist ständig müde und antriebslos und kommst morgens nur schwer aus dem Bett? Dabei schläfst du Nachts eigentlich genug? Glaube mir, es geht nicht nur dir so, es geht uns eigentlich allen so. Und das hat einen ganz natürlichen Grund. Und den kann man ganz ohne medizinische Mittel gegen Müdigkeit loswerden.

Ständig müde und antriebslos durch verschiedene Arten von Müdigkeit

Wusstest du, dass es verschiedene Arten von Müdigkeit gibt? Kein Scherz! Es gibt die sogenannte Herbst- und Wintermüdigkeit, die Morgenmüdigkeit (ich, immer.). Die Müdigkeit am Arbeitsplatz, in der Schule, der Uni, … und sogar die Müdigkeit nach dem Sport. Man sollte meinen, da bist du gerade so richtig fit und munter. Nope. Aber woran liegt es, das wir zwischendurch diese “Tiefs” haben und kaum wissen, die Augen offenzuhalten? Und wie werde ich wach und munter? Als Muntermacher hab ich da spezielle Tipps, aber dazu weiter unten mehr 🙂

Die Herbst- und Wintermüdigkeit

Die liebe Herbst- und Wintermüdigkeit. Du ahnst es wahrscheinlich schon: Draußen ist es kalt und dunkel, man hat zu nichts Lust und man könnte permanent das Bett lieb haben. Man fühlt sich ständig müde und antriebslos. Das liegt daran, dass natürliches Tageslicht die Ausschüttung des Wachmacher- und Glückshormons Serotonin fördert und eine Voraussetzung für die Bildung von Vitamin D ist. Ohne das sind wir ganz schön platt. Da es im Herbst und Winter fast permanent dunkel ist, wird statt Serotonin das Schlafhormon Melatonin ausgeschüttet und wir sind müde.

Müde am Arbeitsplatz und in der Uni

Der Arbeits- und Unialltag, wer kennt’s nicht? Das Gehirn hat sich folgendes überlegt: Siebzig Minuten strenge ich mich an und denke mit, dann brauche ich zwanzig Minuten Pause. Die Konzentrationsfähigkeit von uns Menschen kann in einen 90-minütigen Rhythmus unterteilt werden. Siebzig Minuten sind wir voll leistungsfähig und können uns konzentrieren, danach braucht das Gehirn eine Pause, um Informationen zu verarbeiten und abzuspeichern. Aber nicht nur das. Leistet unser Gehirn Denkarbeit (und es leistet PERMANENT Denkarbeit), entsteht ein Abfallprodukt: das müde machende Hormon Adenosin. Es drosselt die Rezeptoren in unserem Gehirn, die indirekt für unseren Herzschlag und unseren Blutdruck verantwortlich sind. Das Ergebnis: Du wirst müde.

Die Sportmüdigkeit

Es gibt tatsächlich sowas wie “Sportmüdigkeit”. Müdigkeit nach dem Sport hängt oft mit falscher Ernährung zusammen. Um richtig fit zu sein und genug Energie zu haben, benötigt der Körper vor der Trainingseinheit viel Flüssigkeit und komplexe Kohlenhydrate, um deine Energiespeicher aufzufüllen. Nach dem Training solltest du darauf achten, viel zu trinken und neben einfachen Kohlenhydraten viel Eiweiß zu dir zu nehmen. Die einfachen Kohlenhydrate gehen schnell ins Blut und füllen deine leeren Energiespeicher wieder auf, das Eiweiß unterstützt deinen Körper bei der Regeneration und baut Muskeln auf. Wenn du auf eine gute Ernährung während den Trainingseinheiten achtest, ist es auch bald mit der Müdigkeit nach dem Sport vorbei.

Muntermacher hat ein paar Tipps und Tricks für dich zusammengestellt, damit du bald nicht mehr ständig müde und antriebslos bist! Und das beste daran: du brauchst keine medizinischen Mittel gegen Müdigkeit! 

5 Tipps, um nicht ständig müde und antriebslos zu sein

Um vor allem morgens schnell fit und munter zu werden, habe ich ein paar Tipps, die ich dir nicht vorenthalten möchte und das beste daran: du brauchst keine medizinischen Mittel gegen Müdigkeit:

1) Licht! Einfach die Gardinen ein wenig offen lassen, mit der Morgensonne wach werden und das Tageslicht Serotonin bilden lassen.

2) Frische Morgenluft! Immer super, da ist sie noch so schön rein und durchflutet deinen ganzen Körper mit Sauerstoff. Also erstmal ab ans Fenster und tief einatmen.

3) Bewegung! Raus aus dem Bett und ab in die Kniebeuge. Macht wach, munter und bringt den Kreislauf in Schwung. Zu Fuß zur Arbeit hilft auch prima.

4) Muntermacher Produkte! Sie machen wach und regen den Stoffwechsel an. Danach bin ich ein absolutes Steh-auf-Männchen und die Müdigkeit kann mir gar nichts mehr, denn anders als bei Kaffee habe ich hier keine Energieeinbrüche, wenn das Koffein wieder nachlässt. Und das tut es bei den Muntermachern erst nach sechs bis acht Stunden!

5) Kalt duschen!Das regt deinen Kreislauf ordentlich an. Ja, ich weiß. Aber glaube mir, alles Gewöhnungssache.

Also, probiere es doch einfach mal aus. Ich sage dir, das sind die besten Mittel gegen Müdigkeit. Ständig müde und antriebslos sein war gestern! Ich wünsche dir einen guten Morgen und einen munteren Start in den Tag!

In diesem Sinne…

Lg und bleib munter!